Die Funktionsweise von Schütze, Hilfschützen, Zeitrelais usw. erkennt man im Schaltplan sofort an Buchstaben und Zahlen.. So lassen sich schnell und ohne großes nachzudenken, Zusammenhänge und Funktionen im Schaltplan erkenne, nachvollziehen und verstehen. 

Die Tabellen mit Schaltzeichnen, Kontakte und Zahlen Nummer Kombinationen, sind als Ergänzung zu meiner Seite auf der es um das lesen und verstehen von Schaltplänen geht. Deshalb findet sich hier nur die Tabelle ohne Erklärung dazu. 

Bezeichnung der Komponenten

Die Bezeichnung der Komponenten in den Schaltplänen erfolgt in aller Regel nach der Norm DIN EN 61346-2. In Abhängigkeit der Komponente werden Buchstaben vergeben. Mehrere Komponenten innerhalb eines Schaltkreises werden durchnummeriert.

  • Relais: K, K1, K2, ...
  • Schalter/Taster: S, S1, S2, ...
  • Schütz: Q, Q1, Q2, ...
  • Sicherungen: F, F1, F2, ...
  • Signalgeräte: P, P1, P2, ...

 Schaltzeichen  Kontakt  Nummer Eingang  Nummer Ausgang 1  Nummer Ausgang 2 Folgenummern   Sonstiges  
 arbeitskontakte bezeichnung Arbeitskontakt Schließer  1 2  3-4, 5-6, 7,8 usw.
 schützkontakte bezeichnung tabelle Hilfkonstakt Schließer 13  14  23-24, 33,34, 43-44, usw. 
 schützkontakte schließer öffner Hilfskontakt Öffner 11 12  21-22, 31-32, 41-42, usw.  
 kontakbezeichnung zeitrelais verzögert

Zeitrelais Schließer 

A- Anzug und Abfall

B- Anzug

C Abfall

verzögert 

17 18
 kontakbelegung zeitrelais

Zeitrelais Öffner

A- Anzug und Abfall

B- Anzug

C Abfall

verzögert 

15 16
 relais kontakte belegung Relais allgemein  COM NO, Normally Open  NC, Normally Closed
Verschiedene Wechsler  wechsler ausgang wechsler eingang wechsler folgeumschaltglied wechsler zweiwege
Relais Wechsler Hilfsk. 11 12 14 21-22-24, 31-32-34, usw.  ggf. abweichend 
Relais Wechsler Arbeitsk.  1  5  9  2-6-10, 3-7-11, usw. z.B. Finder
Relais Wechsler Arbeitsk. 1 2 3 4-5-6, 7-8-9, usw.   z.B. Eltako 
 motorschutzschalter kontaktbelegung

Thermokontakt 

Motorschutzschalter

 95  96 Öffner 98 Schließer 
 handschalter Taster kontaktbezeichnung

Hand Schließer Kontakt 

A Taster

B Taster rastend

Drehschalter

Pilzdruck Not Taster

3 4  Viele weiter Arten Möglich ggf. 13,14
 handschalter Taster kontaktbelegung

Hand Öffner Kontakt 

A Taster

B Grenzschalter

C Endschalter

D Temperaturschalter

1 2   Viele weiter Arten Möglich ggf. 21,22

 Alle Bilder sind aus dem Programm freeCAD 

Je nach Hersteller können Zählungen vor allem bei Relais auch abweichen. Hier ein Beispiel von Eltako und Finder. 

Das Eltako Relais hat die Bezeichnung 1,2,3 und 4,5,6. Das Finder Relais verwendet 1,5,9 und dann 2,6,10 zudem sind auf dem Finder beide Bezeichnungen aufgedruckt, also zweistellig für Hilfskontakte, einstellig für Arbeitskontakte. Damit kann man im Schaltplan sehr flexible zeichnen. 

 unterschied relais und schuetz

 

 Nicht nur die Kontakte habe ihre eigenen Buchstaben und Zahlen. Bei den Spulen der verschiedenen Schütze ist es auch so, diese habe ich in dieser Tabelle zusammengefasst. 

Schaltzeichen   Bezeichnung  Eingang 1  Eingang 2 Ausgang 
 schützspule Schützspule

K1

Q1

 A1 A2
 zeitrelais kontakte rückfallverzögert Zeitrelais Rückfallverzögert K1T A1 A2
 zeitrelais kontakte abfallverzögert Zeitrelais Ansprechverzögert K1T A1 A2 
 zeitrelais kontakte B1

 Zeitrelais Ansprech und 

Rückfallverzögert mit 

externem Kontakt

K1T  A1 B1 A2
 zeitrelais kontakte ansprech und Rückfallverzögert   Zeitrelais Ansprech und 

Rückfallverzögert

 K1T A1  A2 
 motorschutzschalter kontakte bezeichnung  Thermorelais

Q1

F1

 1  2
 motorschutzschalter bezeichnung  Motorschutzschalter

Q1

F1

 1,3,6, 2,4,6 

 

schuetz kontaktbelegung tabelle

Kennzeichnung von Betriebsmitteln nach DIN EN 81346-2:2010

Die folgende Tabelle ist ein Auszug aus der neuen Norm, die ich im Bezug auf das lesen von Schaltplänen für wichtig halte. 

Kennbuchstabe--Aufgaben des Betriebsmittels--Beispiel

  • A -- unterschiedliche Zwecke
  • B -- Umwandlung einer Eingangsgröße -- Sensoren, Messwiderstand, Grenztaster
  • C -- Speicherung von Energie -- Kondensator, Festplatte , Speicher
  • E -- Bereitstellung von Wärme -- Lampen, Heizung
  • F -- Schutz eines Signalflusses -- Sicherung, Bimetallauslöser
  • G -- Energieerzeugung -- Generator, Batterie, USV
  • K -- Signale verarbeiten -- Relais, Schütze, Transistor
  • M -- mechanische Energie -- Motoren
  • P -- Information -- Optische- und akustische Meldegeräte, Signallampe, LED, Messgerät
  • Q -- Schalten eines Flusses -- Leistungstransistor, Thyristor, Softstarter, Leistungs-/Halbleiterschütz, Lasttrenner
  • R -- Begrenzung -- Widerstand, Diode, Drossel
  • S -- Signalumwandlung -- Befehlsgeräte, Drucktaster, Schalter
  • T -- Energieumwandlung -- Ladegerät, Netzgerät, Transformator, Stromwandler
  • U -- Halten von Objekten
  • V -- Verarbeitung von Materialien
  • W -- Energie leiten -- Kabel, Leitungen 
  • X -- Verbinden von Objekten -- Klemmen, Steckdosen

 

Bezeichnungsschlüssel nach ISO 1219-2 2012

 

Je nach Erfordernis bzw. Aufgabenstellung wird folgender Bezeichnungsschlüssel angewendet.

 schaltplan lesen tutorial

 

In der Regel werden Bauteile jedoch nur mit der Schaltkreis- und Bauteilnummer gekennzeichnet und nicht mit der ganzen Bezeichnung. 


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok