Die Ein-und Ausschaltverzögerung ist eine der wichtigsten Funktionen bei den SPS / PLC Steuerungen und GEMO macht es dem Programmierer sehr einfach. Auf dieser Seite möchte ich das "on Delay" also die Einschaltverzögerung vorstellen.

Es gibt zwei Arten des "on Delay", also der Einschaltverzögerung. Die nicht speichernde und die Speichernde Einschaltverzögerung. Bei der nicht speichernden Einschaltverzögerung muss die Funktion so lange aktiv sein bis der Kontakt schaltet, sonst beginnt die Zeit wieder von Vorne. Bei der speichernden Einschaltverzögerung reicht ein Impuls und die Zeit läuft ab.

Nicht speichernde Einschaltschaltfunktion "ON DELAY" 

Über die Einstellungen "Timer Paramters" kann die Zeit bis zum schließen eingestellt werden.  

SPS PLC GEMO on delay tutorial 0

 Die Funktion "Tmr" wird erst aktiv wenn "ein Kontakt" "davor" geschlossen wird. 

SPS PLC GEMO on delay tutorial 1

Ist die Funktion aktiv wartet die Schaltung ab bis die eingestellte Zeit abgelaufen ist. Wird in dieser Zeit die Funktion "Tmr" wieder deaktiviert, wird die Zeit nicht weiter gezählt. Nach einer erneuten Aktivierung der Funktion beginnt die Zeit wieder bei 0. SPS PLC GEMO on delay tutorial 2

 Ist die Zeit abgelaufen, wird der Kontakt Tmr" so lange "EIN" bleiben bis die Spule "Tmr" nicht mehr aktiv ist. SPS PLC GEMO on delay tutorial 3

Speichernde Einschaltfunktion "pulsed Delay with reset"

 Die Zeit wird auch hier über das Menü "Timer Parameter" eingestellt. SPS PLC GEMO on delay tutorial 4

In dieser Schaltung bekommt "Tmr" nur einen Impuls. Beim ersten Impuls beginnt die Zeit zu zählen, egal wie lange oder wie oft ein Impuls auf die Funktion kommt. 
SPS PLC GEMO on delay tutorial 5

Ist die Zeit abgelaufen, schaltet der Kontakt "Tmr" unabhängig von der Spule "Tmr". 
SPS PLC GEMO on delay tutorial 6

Um "Tmr" zurückzusetzen muss die "Tmr" Funktion einen Impuls auf "R" bekommen. Erst jetzt beginnt die Zeit bei einem erneuten Impuls zu zählen. 
SPS PLC GEMO on delay tutorial 7


schütze

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.