Ein Treppenhauslicht kennen bestimm viele  Menschen, wenn nicht von daheim dann vielleicht in einem Treppenhaus in Geschäftsräumen, Arztpraxen oder in einem Parkhaus. Man drückt auf einen Taster, das Licht geht an und nach einer bestimmten Zeit geht das Licht wieder aus.

Verdrahtung des Treppenhauslichts mit Breadboard

Ein Taster wird über einen PullDown Widerstand (1 K.Ohm) mit D2 verbunden. Eine LED wird über einen Vorwiderstand (220 Ohm) mit D8 verbunden. 

 arduino treppenhauslicht selber bauen anfänger projekt 1

 Programm Treppenhauslicht mit Ardublock

 Wird der Tastet an D2 gedrückt, bekommt der Eingang 5 Volt und die "falls" Bedingung ist erfüllt. Nun geht die LED an D8 an (wird auf HIGH) gesetzt. Das Programm wartet nun über den "delay" Block 2 Sekunden und schaltet dann die LED über den Block "LOW" wieder aus. 

arduino treppenhauslicht selber bauen anfänger projekt 3

Vor allem in Hochhäusern gibt es eine "Vorwarnung", das bedeutet bevor das Licht aus geht, blinkt die Lampe zuerst. Das Programm bleibt im Grunde das gleiche über den "wiederhole, mal" Block wird der Lampe nun aber vor dem Ausschalten 3 mal kurz aus- und eingeschaltet. 

arduino treppenhauslicht selber bauen anfänger projekt 4

 Drückt man bei den beiden vorherigen Programmen erneut auf den Lichtschalter passiert nichts. Erst wenn das Licht aus ist, kann man es erneut wieder einschalten. In diesem Programm ist das anderes. Jedes mal und auch solange man auf den Lichtschalter drückt, beginn die Zeit von neuem bzw. erst wenn man den Schalter los lässt beginnt die Ausschaltzeit herunter zu zählen.

 

  Das funktioniert nur über einen "solnage, millis" Block und zweier Variablen. Sobald der Taster las gelassen wird, wird die Bedienung "treppenhauslicht" = "true" erfüllt und die Zeit beginn zu zählen. Bei einem erneuten Tastendruck wird die Variable in der die Zeit gezählt wird  einfach auf 0 gesetzt und die Zeit beginnt wieder von 0.

arduino treppenhauslicht selber bauen anfänger projekt 2


Ardublock

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.