Hauptmenü

Einem Windrad kann man stundenlang zuschauen, wie es sich dreht und das nur mit der Kraft/Energie des Windes. Dabei ist dieses Windrad gar nicht schwer zu bauen und es dreht sich, wenn es gut gebaut ist, schon bei einem kleinen Lüftchen. Die ideale Bastelarbeit für Kinder und Jugendlichen. Sie lernen sägen, feilen, bohren und nageln. Zudem haben sie jeden Tag beim Betrachten ihres selbst gebauten Windrades ein Erfolgserlebnis. 

1-Einfaches-Windrad-mit-kindern-bauen

Bauanleitung:

Alle Teile nach der Vorlage aussägen und abschleifen. Zuerst die Rotoren nach der Vorlage zusammenbauen, dann die Rotoren am Querträger befestigen und schließlich das Oberteil mit dem Rundholz (bzw. der Unterteil) verschrauben. Nun braucht das Windrad nur noch ein windiges Plätzchen. 


2-Bauanleitung-kleines-Windrad
Die Flügel werden aus 4mm Holz wie in der Vorlage, ausgesägt und abgeschliffen. Ein 10mm Rundholz wie in der Vorlage, halb abschrägen und mit Leim und kleinen Nägeln mit dem Flügel verbinden.

3-Einfaches-Windrad-mit-kindern-bauanleitung

Die Flügel werden mit den Rundhölzner in den 30x30x30mm Würfel gesteckt und festgeleimt. Dazu den Würfel zweimal mit 10mm ganz durchbohren. Nun den Würfel (mit den befestigten Flügeln) mit einer Spax Schraube (ca. 4,5x65mm) befestigen. Das Loch vorbohren und eine Spax verwenden, die im hinteren Bereich kein Gewinde mehr hat, so kann sich das Rad gut drehen.

4-rotor-windrad-vorlage

Nun das Windrad auf den Sockel (Rundholz) legen und mit einer Spax (4,0x50mm) befestigen (lila Pfeil). Das Windrad sollte so auf dem Rundholz liegen, damit es sich nicht nach hinten oder vorne neigt (rote Pfeile).

5-Windrad-einstellen.wirkungsgrad-diy
Das Rundholz mit dem Windrad nun am Balkon, Vorgarten oder ähnlichem Ort aufstellen. Auf kleine Kinder achten, wenn sich das Windrad kräftig dreht kann es ganz schön weh tun wenn man die Finger rein bekommt.

Suchen