Hauptmenü

Durch diesen Buchhalter scheinen die Bücher an der Wand zu kleben, oder frei zu schweben. Bestimmt ein Blickfang im ganzen Haus, egal ob im Arbeitszimmer oder Wohnzimmer. Dabei ist es keine Zauberei.

1-Buchregal-aus-buechernbauen

Ein schönes Buch egal welcher Größe und Farbe heraussuchen. Aus dem Buch werden im oberen Drittel die Seiten und der Seitenrand entfernt. Dazu das Buch mit einer Schraubzwinge einspannen, das Papier mit einer Laubsäge absägen und mit Schmirgelpapier etwas abschmirgeln. Aber nur so viel, dass ein Metallwinkel in das Buch passt und später bündig zur Wand ist. Für kleine Bücher reicht natürlich ein kleiner Winkel. Bei großen und schweren Büchern wie auf dem Bild, sollte es schon ein richtig stabiler Metallwinkel sein.  Das Buch in der Schraubzwinge eingespannt lassen und die Oberseite mit einem 20mm Forstnerbohrer etwas einbohren. So verschwindet später die Schraube im Papier und kann zudem gut angezogen werden. Danach das Buch mit einem 7 mm Bohrer oder bei kleinen Büchern auch weniger, vollends durchbohren. Am besten einen Holzbohrer verwenden, denn dieser bringt das Papier besser heraus. Ansonsten nach dem Bohren genau schauen, ob das Buch anfängt zu brennen. (Das ist kein Spaß, denn der Bohrer kann richtig heiß werden).

3-buecherregal-DIY-mit-buechern

Nun noch mit einem Messer so viele Seiten aus dem Buch schneiden, dass der Winkel in das Buch passt, ohne dass sich das Buch wölbt. Nun den Winkel in das Buch setzen und mit zwei metrischen Schrauben (z.B. M.6) festschrauben. Mit zwei Spaxschrauben die oberen Seiten, die nicht durch die Schrauben zusammengehalten werden befestigen, das geht im Papier ganz wunderbar. Nun den Winkel an die Wand schrauben und andere Bücher auf das eine Buch stellen. Fertig ist der selbst gebastelte und kreative Buchhalter.

2-kreatives-buchregal-mit-buechern-bauanleitung

Das Buch kann auch einfach mit Spax Schrauben an dem Winkel befestigt werden. Allerdings trägt das Buch dann nicht so viel. 

 

Suchen