Hauptmenü

 Leider ist in Tee aus dem Discounter nicht immer das drin was darauf abgebildet ist. Deshalb und auch weil Brennesseln bei uns in Unmengen verfügbar sind. Mache ich mir meinen Brennseltee einfach selber. Es kostet nur etwas Zeit, dann habt man einen super gesunden und auch heilende Tee.  Die Brennesel wird von vielen einfach als Unkraut gesehen doch sie setzt sich weltweit immer mehr sogar als Heilmittel durch. Die Brennesselblätter enthalten Flavonoide, die eine extreme, gesundheitsfördernde Wirkung haben, sowie Vitamin A und C und Gerbstoffe, also von wegen Unkraut. 

Die Wirkung von Brennesseltee

Ich trinke den Brennesseltee weil er ein toller Muntermacher ist, durch seinen hohen Eisengehalt, fühle ich mich fit, frisch und ausgeruht. Auch wenn ich mal erkältet bin (was einmal in drei Jahren vor kommt) trinke ich ihn sehr gerne. Für mich sind die weiteren fast schon Medizinischen Anwendungen zwar nicht wichtig aber erwähnen möchte ich trotzdem. Der Brennesseltee hilft bei Akne, Heuschnupfen, Kopfschmerzen oder Ekzeme. Bei Harnwegs oder Prostataerkrankungen hilft der Tee die Harnwege "durchzuspülen" und dadurch die krankheitserregende Keime auszuschwemmen. Das geschieht durch den hohen Kaliumgehalt, da der Urin einen besseren basischen Wert bekommt und zudem verdünnt wird, wird die Harnausscheidung gesteigert, der Urin und damit auch die  Bakterien bleiben kürzen im Körper. Vorausgesetzt natürlich der Körper bekommt neben dem Tee auch genug Wasser zu trinken. 

Der Brennselltee wird auch bei Diäten und beim Fasten getrunken da er, wie oben geschrieben eine entschlackende und harntreibende Wirkung hat. Ich trinke den Tee auch gerne wenn ich mal eine Heißhungerattacken habe, (kommt nicht oft vor aber ab und zu schon). Der Tee vertreibt die Lust auf Süses fast augenblicklich. 

 

Zubereitung des Brennselltees 

 

brennesseltee selber machen

 Die Blätter der Brennseeseln (am besten kleine junge Pflanzen) abschneiden, mit Wasser waschen und dann einige Zeit trocknen lassen. Nach dem waschen "verbrennt" man sich die Finger eigentlich nicht mehr an der Brennessel. Danach die Blätter an einem warmen und trocknen Ort auslegen und trocknen lassen aber nicht in der Sonnen. 

Ich übergiese die Blätter dann einfach mit heißem (nicht kochendem) Wasser und lassen die Blätter solange ich trinke in der Tasse. Die Blätter können ein oder zwei mal verwendet werden. Wer möchte kann die Blätter auch in einen Teebeutel packen.  

 

Brennesseltee selber herstellen

 

Suchen